Unternehmenssteuerung: Analyse

Unternehmenssteuerung: AnalyseZum ergebnisorientierten Wirtschaften gehört das Wissen über das erreichte Zielniveau, um Abweichungen rechtzeitig festzustellen und Gegensteuerungsmaßnahmen einleiten zu können. Wie die Planung und das Berichtswesen ist eine fortlaufende Abweichungsanalyse für die Unternehmenssteuerung ein zentrales Element. Eine sinnvolle Analyse lässt sich meist nur bei klar definierten und quantitativ darstellbaren Bezugsgrößen wie Umsätzen, Kosten oder Kennzahlen durchführen.

Im Analyseprozess werden dann beispielsweise Ursachen von Abweichungen zwischen Planwerten (Soll) und tatsächlichen Ergebnissen (Ist) analysiert. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse müssen in den zukünftigen Planungsprozessen berücksichtigt werden, um weitere Planabweichungen zu vermindern. Die Analyse bildet damit die Basis für qualifizierte Planungen und sollte sich vom ausschließlichen Kontroll- zum Steuerungsinstrument entwickeln.

Warum eine Analyse wichtig ist

In der Praxis zeigt sich, dass erfolgreiche Unternehmen den Kunden in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten stellen und stetig Soll- und Ist-Zahlen einem Prüfungs- und Analyseprozess unterziehen. Nur durch diese Maßnahmen ist es möglich, wirksame und nachhaltige Entscheidungsprozesse in Gang zu setzen, die auf der Analyse der Unternehmenssteuerung basieren. Neben der Analyse der Rentabilität einzelner Kunden und Produkte stellen sich natürlich insbesondere Fragen, welche möglichen Einflüsse zum Tragen kommen, wie Entscheidungen notwendig sind und was für Auswirkungen diese am Ende auf die Finanzen haben.

Instrumente der Abweichungsanalyse

Wichtige Instrumente der Abweichungsanalyse sind Plan-Ist-Vergleiche, Periodenvergleiche, Soll-Ist-Vergleiche und Betriebs-/Bereichsvergleiche (Benchmarking). Die Basis für jeden Vergleich sind Messungen, durch deren Auswertung Erfahrungen entstehen und vermitteln werden. Die Referenzwerte für Messungen - die geplanten Ziele - können sehr gut mittels Kennzahlen wie Profitabilität, Rentabilität und Liquidität definiert und festgehalten werden. Der tatsächliche Mehrwert von Kennzahlen oder anderen Bezugsgrößen entsteht dann durch den Vergleich der Kennzahlenwerte über die Zeit oder mit Plan- oder Sollwerten. Ein kontinuierlicherer Analyseprozess wird von einem darauf abgestimmten Berichtswesen unterstützt.

Wie RSM Sie unterstützen kann

Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung bieten wir Ihnen ganzheitliche und nachhaltigen Beratungskompetenz an, die sich mit dem gesamten Bereich Ihrer Unternehmenssteuerung auseinandersetzt und die passenden Lösungen für Sie entwickelt. Eine Analyse Ihrer Unternehmenssteuerung gehört neben einer Einschätzung Ihrer bestehenden Prozesse ebenso dazu wie Optimierung derselben.

Wir helfen Ihnen, die Grundlagen und Strukturen für eine anforderungsgerechte Abweichungsanalyse zu implementieren.

 Jetzt Unternehmenssteuerung analysieren